Magazin - deine Baustoffe
Fassadengestaltung
Aussenbereich

Fassadengestaltung – Tipps für die Außengestaltung des Eigenheims

Die Fassadengestaltung bietet zahlreiche Möglichkeiten, mitunter müssen aber auch bauliche Vorschriften eingehalten werden. Welche Arten der Fassadengestaltung es gibt, liest Du hier.

Autorin

Witterungseinflüsse können sich nach einiger Zeit auf Mauerwerk und Gesamtbild des Eigenheims auswirken. Ein Anstrich oder eine Erneuerung der Fassade können nötig sein, um das Gebäude instand zu halten. Manchmal erfolgt eine neue Außengestaltung der Fassade rein aus Gründen der Ästhetik, denn Farbwirkung und Farbgestaltung der Hauswand haben große Auswirkung auf ein gepflegtes Erscheinungsbild der eigenen vier Wände.

Fassadengestaltung
Die Fassadengestaltung bietet viele individuelle Möglichkeiten © Adobe Stock

Wenn Du als Hausbesitzer die Fassadengestaltung in Angriff nehmen möchtest, dann findest Du in diesem Ratgeber Tipps und Ideen, wie Du Deiner Hauswand mit dem passenden Anstrich, Strukturputz oder einer neuen Fassadenverkleidung etwas mehr Pfiff verleihen kannst.  

Moderne Fassadengestaltung von Einfamilienhäusern

Eine moderne Fassadengestaltung gewinnt vor allem bei Einfamilienhäusern an immer größerer Bedeutung. Als Bauherr oder Bauherrin kannst Du aktiv bei der Planung der Außengestaltung mitwirken oder diese gleich selbst in die Hand nehmen, unter anderem durch eine entsprechende Farbgestaltung. Mit Materialien wie Holz oder Aluminium kannst Du auf einer Fassade aus Putz Akzente setzen. Gleiches gilt für das Verkleiden mit Klinker, zum Beispiel wenn die Klinkersteine farblich auf das Dach des Hauses abgestimmt sind oder nur partiell verwendet werden.

Moderne Fassadengestaltung
Moderne Fassadengestaltung eines Einfamilienhauses © Adobe Stock

Die moderne Fassadengestaltung älterer Gebäude gelingt Dir ebenfalls im Handumdrehen mit den Materialien aus unserem Shop. Mit einem Gerüst, der passenden Fassadenfarbe und ein wenig Kreativität übernimmst Du die Außengestaltung ganz einfach selbst. 

Neben verschiedenen Gerüsten findest Du die benötigten Materialien für die Fassadengestaltung im Shop von deineBAUSTOFFE. Die online gekauften Produkte liefern wir Dir bis an die Haustür.

Fassadengestaltung mit Putz, Klinker und Holz

Putz und Klinker bieten viel Raum für Kreativität, wenn Du Deine Hausfassade erneuern möchtest, denn Putzfassaden sind eine zeitlose Möglichkeit der Fassadengestaltung. Strukturputz oder Putz in Kombination mit Klinker ergeben ein stimmiges Gesamtbild.

Du kannst dazu die Putzfassade komplett erneuern oder eine neue Fassadenfarbe auftragen, wenn eine Sanierung noch nicht erforderlich ist.

Fassadengestaltung mit Klinker
Die Fassadengestaltung kann mit verschiedenen Baustoffen wie Klinker geschehen © Röben Tonbaustoffe GmbH

Eine weitere Möglichkeit ist die Fassadengestaltung mit Holz und Putz. Eine mit Strukturputz versehene Fassaden kannst Du mit Elementen aus Holz optisch aufwerten. So setzt Du mit wenig Aufwand schöne Akzente.

Fassadengestaltung – die Wahl der richtigen Fassadenfarbe

Die Wahl der richtigen Farbe ist einer der wesentlichen Punkte bei der Fassadengestaltung. Wenn Du der Hausfassade einen neuen Look und Deinem Eigenheim mehr Ästhetik verleihen möchtest, kommt es neben der Auswahl passender und hochwertiger Materialien, die Du in unserem Online-Shop findest, auch auf eine harmonische Farbgestaltung an. Die Fläche der Fassade ist groß, die Farbwirkung ist daher nicht zu unterschätzen. 

Fassadengestaltung Farbe
Wahl der richtigen Fassadenfarbe © Adobe Stock

Weitere Ideen für die Fassadengestaltung

Für die Fassadengestaltung von Einfamilienhäusern gibt es verschiedenste Ideen, die Du ganz einfach im Handumdrehen selbst umsetzt. Du kannst die Hauswand mit einer Holzfassade verschönern oder Strukturputz aufbringen. Ist die Hauswand sanierungsbedürftig, dann kannst Du die komplette Fläche mit neuem Strukturputz versehen oder eine Holzfassade anbringen. 

Fassadengestaltung Ideen
Bei der Fassadengestaltung kannst Du Deine kreativen Ideen umsetzen © Adobe Stock

Befindet sich der Untergrund in einem guten Zustand, dann setzt Du mit einem Material Deiner Wahl Akzente oder Du entscheidest Dich für einen neuen Anstrich. 

Um das Gesamtbild des Eigenheims optisch zu verbessern genügt meist ein Anstrich der Fassade, wenn die neue Fassadengestaltung lediglich aus Gründen der Ästhetik erfolgen soll. 

Fassadengestaltung am Altbau

Bevor Du mit der Fassadengestaltung an Deinem Altbau beginnst, solltest Du zunächst den Zustand der Hausfassade prüfen. Bröckelt die Fassade bereits, wenn Du mit der Hand darüber reibst? Dann muss die Fassade vor dem Auftragen neuer Fassadenfarbe zunächst abgewaschen und anschließend grundiert werden. Befinden sich Löcher im Putz, dann sollte der Putz abgeschlagen und die entsprechenden Stellen neu verputzt werden. Anschließend kannst Du mit der Farbgestaltung beginnen.

Fassadengestaltung am Altbau
Klassizistische Fassadengestaltung am Altbau © Adobe Stock

Auch eine komplette Fassadenverkleidung ist denkbar, wenn das Erscheinungsbild Dir als Hausbesitzer nicht mehr gefällt. Wenn Dein Haus bereits unter Denkmalschutz steht, sind jedoch einige Besonderheiten zu beachten, eventuell brauchst Du für die optische Veränderung eine Genehmigung.

Bei einem Altbau kannst Du gleichzeitig über eine Wärmedämmung von außen nachdenken, um im gleichen Schritt die Energieeffizienz zu steigern und die anfallenden Energiekosten zu senken. 

Fassadengestaltung mit Holz

Eine Fassadengestaltung mit Holz kann eine Alternative zu einem neuen Anstrich sein. 

Wird die Holzfassade zum Beispiel nur partiell an der Hauswand angebracht, entsteht ein schöner Kontrast, wenn Farbgestaltung und Anstrich der Fassade aufeinander abgestimmt sind. Die Fassadengestaltung mit Holz kann vertikal oder horizontal erfolgen, Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. 

Fassadengestaltung mit Holz
Vertikale Holzfassade © Adobe Stock

Wenn Du die Fassade Deines Eigenheims mit Holz verkleiden, sind einige Besonderheiten zu beachten. Dazu gehört das Einhalten von Feuerschutzbestimmungen oder der Ausgleich von Unebenheiten an der Hauswand mit Unterlegscheiben oder passenden Hölzern. Zwischen dem Holz und der Fassade muss zudem eine ausreichende Luftzirkulation mit einem in der Hauswand befestigten Gerüst gewährleistet werden.


Ein Artikel von Cornelia Jürss, Autorin im Magazin von deineBAUSTOFFE
Themen dieses Artikels
Fassadendämmung wie ein Profi
Ratgeber

Durch Fassadendämmung zum Energiesparprofi

Der Traum vom eigenen Haus
Umbau

Fördermöglichkeiten bei Renovierung und Sanierung

Dachboden ausbauen
Innenausbau

Dachboden ausbauen: So planst Du Schritt für Schritt

Zum Newsletter anmelden und in Zukunft nichts verpassen

Anmelden
Das Magazin für handgemachtes Heimwerken!